individuelle Foerderung2


  qualittsanalyse

Bestleistungen in NRW


logo europaschule


certilingua logo


  Schullogofair



 Kooperation mit der Sekundarschule Monheim

sekundarschule klein



commererzbanklogo



 Rheincafé. Von Schülern. Für Monheim

rheincafe


Europa-Union Deutschland Stadtverband Monheim am Rhein e.V.

Europaunion




3 Fragen an… 3 Schüler aus einer iPad-Klasse nach fünf Monaten Projektlaufzeit

1. Wie häufig wird das Tablet eingesetzt und wie beurteilt ihr die Einsatzzeit?

„Eigentlich wird das iPad täglich eingesetzt, wenn es einen sinnvollen Bedarf gibt, Schülerinnen und Schüler schneller gearbeitet haben, für die Hausaufgaben oder in Vertretungsstunden. Allerdings würden wir uns wünschen, wenn es noch etwas häufiger zum Einsatz kommen würde“

2. Was unterscheidet den Tablet-Unterricht vom Unterricht ohne iPad?

„Den Unterricht mit dem Tablet finden wir spannender und der Umgang mit den Geräten fällt uns durch den täglichen Einsatz und der hohen Selbstständigkeit immer leichter. Es macht sehr viel Spaß und die Motivation ist groß. Wenn das iPad zum Einsatz kommt ist es auch deutlich ruhiger im Klassenraum als sonst im Unterricht. Es kann aber auch dazu führen, dass der eine oder andere leichter abgelenkt wird, wenn er mit dem iPad etwas abschweift.“

3. Wie sollte es eurer Meinung nach weitergehen?

„Neben dem häufigeren Einsatz würden wir uns wünschen, häufiger an bestimmten Projekten zu arbeiten, bei denen wir das iPad zur Recherche verwenden können. Wir wollen den Unterricht mit den Tablets jedenfalls nicht mehr missen und möchten sie daher möglichst lange behalten. Zudem würden wir uns freuen, wenn das Projekt auch auf andere Klassen ausgeweitet wird.“

Tablets am OHG

tablet PNG8576

 

Evaluationen 2017

Schüler 

Eltern

Lehrer