Medienkonzept

neue medien

Das Ziel unseres Konzepts zum Einsatz der „Neuen Medien" im Unterricht ist, den Schülern den Umgang mit dem Computer, bestimmten Programmen und dem Medium Internet so beizubringen, dass sie ihn eigenständig als „Arbeitsmittel" in nahezu allen Fächern verwenden, aber auch die Gefahren und Risiken kennen- und zu vermeiden lernen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir uns entschieden, allen Parallelklassen in der Sekundarstufe I ein einheitliches Basiswissen im Umgang mit möglichst universell einsetzbaren Programmen zu vermitteln. Dabei geht es einerseits um die Programme Word und PowerPoint, die von den Schülern in vielen Fächern zur Formatierung von Texten und Präsentationen verwendet werden können, und andererseits um die Programme Excel, Euklid und Crocodile Physics, die im fachspezifischen Kontext die Methoden des Fachs unterstützen. Durch den obligatorischen Erwerb des Internetführerscheins wird zusätzlich die Möglichkeit geboten, Gefahren und Risiken, wie z.B. Cybermobbing, Datenschutzprobleme, Urheberrechtsverletzungen, Viren und Online-Spiele, im Internet zu vermeiden.

Das gesamte Konzept zur Medienerziehung finden Sie