Ziele

Das Otto-Hahn Gymnasium ist eine Europaschule mit deutsch-englisch bilingualem Bildungsgang, in dem Schülerinnen und Schülern durch ein erweitertes Unterrichtsangebot die Fähigkeit erwerben können, die englische Sprache in vielfältigen Situationen anzuwenden.

Dies gelingt, indem Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe in der Fremdsprache Englisch Sachverhalte in Lernbereichen wie Erdkunde und Geschichte unterrichtet werden.

Der bilinguale Unterricht bereitet die Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf die sprachlichen und kulturellen Gegebenheiten in einem zusammenwachsenden Europa sowie auf künftige Herausforderungen im Zuge der zunehmenden Globalisierung vor. Folglich trägt der bilinguale Unterricht auch dem zunehmenden Bedürfnis nach sicherer Beherrschung der englischen Sprache in vielfältigen Wissensgebieten als Vorbereitung für das Berufsleben oder ein Studium Rechnung. Viele Hochschulen und Fachhochschulen in Deutschland bieten mehrsprachige Studiengänge an (z.B. International Studies of Technology an der FH Aachen, International Law an der Universität Münster) und haben britische Partnerhochschulen, an denen ein Teil des Studiums absolviert wird. Den Abiturienten mit englisch-bilingualem Abitur wird in der Regel die Spracheingangsprüfung für diese Studiengänge erlassen.

Indem bilingualer Sachfachunterricht in der Sek. I in stetig steigendem Maße, in der Sek. II dann ausschließlich, in der Zielsprache durchgeführt wird, trägt dies  zur erweiterten Handlungssicherheit im Englischen erheblich bei.

Allerdings erschöpft sich der „Mehrwert“ des bilingualen Unterrichts nicht in der vertieften Sprachkompetenz. Da bilingual ausgebildete Schülerinnen und Schüler sich kontinuierlich mit englischen oder amerikanischen Sichtweisen auf historische, politische, geografische oder wirtschaftliche Sachverhalte auseinandersetzen, bekommen sie deutlich mehr Angebote und Anreize, um interkulturelle Perspektiven zu erfahren und Reflexionsfähigkeit zu erwerben. Zudem bereichern unser Austauschprogramm nach Newbury (GB) in der 9. Jahrgangsstufe sowie die Möglichkeit des Erwerbs des CAE Zertifikats/CertiLingua den bilingualen Zweig. Nicht zuletzt kann man festhalten, dass all diese Möglichkeiten und Erfahrungen die soziokulturelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler fördern sowie das Selbstbewusstsein dieser jungen Menschen stärken.