Kooperation mit außerschulischen Partnern

Dank langjähriger Kooperationsabkommen können Schüler der Jahrgangsstufe 10/11 an einem Berufsinformationstag in den Unternehmen Bayer Healthcare, UCB Pharma, WZ (Westdt. Zeitung) und Eplan teilnehmen. Dabei werden neben der Einübung korrekter Bewerbungsschreiben auch Informationen über betriebsinterne Berufe bzw. Studiengänge vermittelt. Den Schülern werden zunächst betriebswirtschaftliche Grundbegriffe und Abläufe über alltagsnahe Beispiele verständlich gemacht, sodass sie in einem zweiten Schritt in der Lage sind, betriebliche Investitionsentscheidungen nachzuvollziehen. Das Logistik-Zentrum von UCB Pharma veranschaulicht z.B. den Materialfluss vom Wareneingang bis zum Warenausgang.

Für interessierte Schüler der Oberstufe finden regelmäßig Workshops zur Vorbereitung auf Assessment Center statt. Hierbei erhalten die Schülerinnen und Schüler Tipps zu Einstellungstests und Informationen zu Techniken der Durchführung. Die Erkenntnisse werden anschließend in Rollenspielen oder Einzeldarstellungen präsentiert. Ebenso werden Stärke- und Schwächeanalysen und eine darauf basierende Berufsberatung in eintägigen workshops erarbeitet.

Unter dem Stichwort "Hochschule für Schüler" wird Schülerinnen und Schülern Gelegenheit gegeben, sich eine erste Übersicht über die Studienmöglichkeiten an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu verschaffen, die Wahl zwischen Beruf oder Studium überhaupt zu thematisieren oder bereits getroffene Studienentscheidungen zu überprüfen. So bereitet die bereits seit einigen Jahren stattfindende Initiative „OHG goes HHU“ bietet Inforamtions- und Einführungsvorträge sowie den Besuch von Schnuppervorlesungen vor. Dabei erfahren die Schülerinnen und Schüler zudem weitere Möglichkeiten der Studienorientierung mit workshops, Eignungstests, speziell eingerichteten Fach- und Fakultätstagen oder Veranstaltungen der Sommeruniversität.

In unregelmäßigen Abständen werden Gastvorträge für Schüler, bei denen sich Dozenten, einzelne Fachbereiche oder sogar die Hochschule im Ganzen vorstellen, organisiert.                                 

Im Rahmen von Schüler-Experimentiertagen oder Schüler-Workshops werden spezifische Trainingsprozesse in die unterschiedlichen Formen des wissenschaftlichen Fragens und Denkens in Gang gesetzt, die den Schülerinnen und Schülern ausdrücklich die Möglichkeit zu selbstständig durchgeführten 'Experimenten' bieten sollen. So bestehen Kooperationen mit dem Forschungszentrum Jülich, dem Neanderlab von Bayer oder dem Software-Unternehmen Hausmann Wynen.

Die Junior Management School (jMS) in Düsseldorf-Benrath bietet Schülerinnen und Schülern des OHG in den Bereichen „Soft Skills, Wirtschaftswissenschaften, Projektmanagement und Zukunftsmanagement“ praxisorientierte Lern- und Erfahrungsmodule durch Dozenten aus der Wirtschaft/Praxis an. Den Abschluss bildet ein qualifiertes Zeugnis und die Verleihung des Titels „Junior Manager“.

Eine neuere Kooperation besteht mit der Stadtsparkasse Monheim. Hier soll vor allem über den Politikunterricht das Themenfeld Wirtschaft praxisorientiert und in Form von Wettbewerben auf mögliche spätere Berufsfelder vorbereiten sowie generell für die Schülerinnen und Schüler eine Basis im Hinblick auf wirtschaftlich handelnde Menschen darstellen. Die Stadtsparkasse Düsseldorf unterstützt zudem die Finanzierung von berufsorientierenden workshops externer Anbieter.

Berufsorientierung Konzept