Was ist Pädagogik? Wieso Pädagogikunterricht?

"Pädagogik als Lehre von den Bedingungen, unter denen menschliches Verhalten beeinflusst werden kann, gehört zur Grundausstattung aller Menschen für das verantwortliche Leben in dieser Zivilisation."

Hartmut von Hentig


Das Fach „Pädagogik" wurde bereits 1972 im Zuge der Oberstufenreform als Unterrichtsfach eingeführt und ist dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld zugeordnet. Am Otto-Hahn-Gymnasium erfreut es sich einer großen Akzeptanz bei den Kurswahlen.
Pädagogik wird in der Einführungsphase zweistündig, in der Qualifikationsphase 1 in Grund- und Leistungskursen (abhängig von den Kurswahlen) unterrichtet. Damit eröffnet sich für euch die Chance, in einem Abiturfach „neu" beginnen zu können, ohne auf Kenntnisse der Sekundarstufe I aufbauen zu müssen.
Das wesentliche Ziel des Faches ist „die Aufklärung über Erziehungsprozesse, um Menschen zu einem verantwortlichen Leben in dieser Zivilisation zu befähigen". Das Unterrichtsfach Pädagogik ermöglicht in besonderer Weise, „das Angewiesensein der Gesellschaft und des Einzelnen auf Erziehung und Bildung zu verdeutlichen und die gesellschaftlichen und individuellen Bedingungen für erzieherisches Handeln aufzuzeigen" (Lehrplan).