individuelle Foerderung2


  qualittsanalyse

Bestleistungen in NRW


logo europaschule


certilingua logo


  Schullogofair



 Kooperation mit der Sekundarschule Monheim

sekundarschule klein



commererzbanklogo



 Rheincafé. Von Schülern. Für Monheim

rheincafe


Europa-Union Deutschland Stadtverband Monheim am Rhein e.V.

Europaunion




Trier 2008

Vom 12. bis 14.11. sind die Lateinkurse der 8.-Klassen nach Trier gefahren.
Zweck dieser Fahrt war, mehr über das römische Trier und allgemein über römische Städte zu erfahren.
Am ersten Tag gingen wir direkt nach der Ankunft zum Amphitheater, dem Schauplatz für Kämpfe aller Art. Zahlreiche Gladiatoren, wilde Tiere und Kriegsgefangene starben dort.
Doch es gab auch noch Aufgaben, die zu lösen waren.

Beispielsweise sollte man sich ein Programm für einen Tag lang Kämpfe im Amphitheater für nur 300'000 Sesterzen ausdenken.
Am Nachmittag gab es Frei, Stadtbummel und gute Verpflegung waren also kein Problem.
Als es schließlich dämmerte, gab es Abendessen, die Einen machten danach noch ihre Aufgaben zu Ende, die Anderen gingen ins Kino - James Bond in 'Ein Quantum Trost" oder "High School Musical 3".
Am nächsten Tag standen wir früh auf, denn es gab sehr viel Programm.
Zuerst ging es zur trierschen Therme - eine von Dreien - die nie richtig genutzt, sondern vor Fertigstellung verfallen gelassen wurde.
Anschließend schauten wir uns die Konstantinbasilika an.
Sie war eine Aula - ein Gebäude, das dem römischen Kaiser Konstantin als Thronsaal diente.
Danach schauten wir uns ein Stadtmodell des römischen Triers im Museum an.
Nach dem Abendessen gab es ein Armdrückwettbewerb, der Sieger sollte entscheiden, welchen Film es danach zu sehen gab.
Es war: "Die Welle", ein Film, in dem ein Lehrer einer Klasse beweist, dass auch heutzutage noch Diktaturen möglich sind.
Am letzten Tag waren wir in der Porta Nigra - dem schwarzen Tor.
In der Römerzeit wurde es als Stadttor verwendet und Truppen die in einer Schlacht verloren hatten, kamen durch dieses Tor zurück.
In der Nähe gibt es ein kleines Café, dort tranken wir Kakao.
Anschließend ging es wieder nach Hause.