individuelle Foerderung2


  qualittsanalyse

Bestleistungen in NRW


logo europaschule


certilingua logo


  Schullogofair



 Kooperation mit der Sekundarschule Monheim

sekundarschule klein



commererzbanklogo



 Rheincafé. Von Schülern. Für Monheim

rheincafe


Europa-Union Deutschland Stadtverband Monheim am Rhein e.V.

Europaunion




Unsere Devise: Programmieren

OHG-Schüler nehmen am Robotik-Wettbewerb teil

Und wieder war es soweit: zwei Teams des Otto Hahn Gymnasiums machten sich, nachdem sie bereits im letzten Jahr eine gute Platzierung erlangten, auf den Weg zum Roboter Wettbewerb in der Hochschule Bochum. Hier können sich die jungen Programmierer jährlich messen.

A
Bogen
Gruppe
Preis
Roboter

Und dann war es soweit! Der Wettstreit konnten beginnen.

Beide Gruppen unserer Schule brachten dieser große Ehre. Ein Team schaffte es, innerhalb von 14 Sekunden 155 Punkte zu erreichen. Sie lösten direkt zu Beginn die beiden schwersten und am meisten Punkte bringenden Aufgaben, was sie sofort nach oben auf Platz 9 katapultierte.

 

Die Schüler anderer Schulen staunten nicht schlecht, als die OHG Gruppe einen Lego Mindstorms Roboter so ausrichtete, dass er exakt auf einen Hebel, den es umzulegen galt, zusteuerte. Auch die anderen Teams schlugen sich hervorragend.

Leider erfolgte das erste gegnerische Aufeinandertreffen ausgerechnet mit dem anderen OHG Team. Und so trat Die Robotik AG, unter Leitung von Herrn EL Jerroudi und Herrn Zelgert, gegen sich selbst an und gewann: Die Gruppe löste die Aufgaben mit ihrem gut programmierten Roboter souverän und mit wachsendem Elan.
Am Ende des Tages steht fest: Das Otto Hahn Gymnasium erreichte zwar nicht die beste Platzierung, doch war es die einzige Schule der man wirklich ansehen konnte, dass die Schülerrinnen und Schüler eine Menge Spaß beim Programmieren und beim Wettbewerb hatten.

Die Schüler nehmen sich vor nächstes Jahr wiederzukommen, einen noch besseren Platz zu belegen, noch mehr zu arbeiten und mit genau so viel Spaß an der Sache die Robotik AG jeden Donnerstag nach der fünften Stunde weiter zu besuchen.

Christian Scheerhans