Daniel Schalow

Mathematik, Philosophie

Schalow

Zehnmal Persönliches

Ihre Lieblingsbeschäftigung? im Straßencafé sitzen und Leute angucken

Wer oder washätten Sie sein mögen? Chuck Berry

Was können Sie sich immer wieder ansehen? Sonnenuntergänge

Was können Sie immer wieder hören? das Gitarrensolo von E. Clapton in „Why does love got to be so sad - live“

Was verabscheuen Sie am meisten? Leute, die anderen vorschreiben wollen, was man tun und denken soll

Was würden sie gerne können? alle Sprachen sprechen

Mit wem würden Sie gerne mal ein Bier trinken? ich mag kein Bier, würde aber Alles für einen Wein mit Nietzsche geben

Was würden sie als Zauberer sofort bewirken? dass alle Kinder glücklich sind

Was ist für Sie das vollkommene Glück? wenn meine Kinder mich anlachen

Was muss nicht sein? Handys

 

Zehnmal Schulisches

Ihre Lieblingsfächer damals: das, in welchen der Lehrer klasse war

Ein Fach, in dem sie zu oft nicht aufgepasst haben: Alle

Ihr Berufswunsch in der fünften Klasse: Lehrer

Was Sie an ihren Lehrern geschätzt haben: Humor + Fairness

Was Sie an ihren Lehrern genervt hat: Unfairness

Was Sie an ihren Schülern schätzen: Begeisterungsfähigkeit und Power

Was Sie an ihren Schülern nervt: Faulheit

Ein Fach, das es geben müsste: Ästhetik!!!

Ein Ratschlag für einen jungen Lehrer: professionelle Distanz

Ein Ratschlag für einen Abiturienten: arbeiten!

 

Dreierlei

Drei Ziele fürs Sabbatjahr: Hatte ich schon! Sofa, Sofa, Sofa!!!

Drei Alternativen zum Lehrerberuf: Privatier, Schachweltmeister, Dichter

Drei Gegenstände für die einsame Insel: Nietzsches Zarathustra, Taschenmesser, was zum Schreiben

Drei Zutaten für gelungene Ferien: Grill, Kohle + Anzünder, Grillgut

Drei Wünsche an die Bildungspolitik: endlich die Schulen zufrieden lassen; endlich kein Dogmatismus mehr; humanistische Bildungsideale!!

Drei Gründe am OHG zu bleiben: gutes Kollegium, gute Schüler, gute Schulleitung

 

Ihr Motto: RRRRRR…

Lehrerportraits

Referendare