Schach am OHG

 

 

Schach_am_OHG1
Schach_am_OHG2
Schach_am_OHG3
Schach_am_OHG4
Schach_am_OHG5
Schach_am_OHG6
Schach_am_OHG7
1/7 
start stop bwd fwd

 

Schach in Monheim boomt. Mit den Angeboten an den Grundschulen werden aktuell in der Summe über einhundertzwanzig Kinder erreicht. In diesem und dem letzten Schuljahr sind die ersten Grundschulkinder mit Schach-AG-Erfahrung (das Angebot an den Grundschulen läuft erst seit Sommer 2017) in die weiterführenden Schulen gewechselt, was zu einer verstärkten Nachfrage an den beiden Gesamtschulen und dem OHG führen wird.

Wie zum Beispiel die ungewöhnlich hohe Beteiligung am Schachangebot während der letzten Projektwoche zeigt, 117 Schülerinnen und Schüler des OHG hatten sich für eine Woche Schach entschieden (siehe beigefügte Bilder), ist der Bedarf an Schach auch an unserer Schule hoch. Geschätzt werden hierbei von den Jugendlichen auch die Entschleunigung im Miteinander und die Fokussierung auf den/die Gegenüber. Während der Projektwoche waren beim Schach digitale Medien verboten, so dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auf sich selbst zurückgeworfen wurden, was zum Schachspielen, aber auch zu intensiver analoger Kommunikation und Interaktion genutzt wurde.

Von dieser Entwicklung profitiert auch der Schachclub Monheim/Baumberg 1958 e.V., der durch die Personalie Daniel Schalow, Schach-AG-Leiter am OHG und Jugendkoordinator des Clubs, entscheidend am Aufbau der Strukturen der Jugendarbeit beteiligt war und ist. Der Verein steuert bei den Mitgliederzahlen für Jugendliche auf die Zahl 50 zu. Und das vor dem Hintergrund allgemein eher sinkender Zahlen in den Jugendabteilungen von (Schach-) Vereinen.

Nicht unerwähnt darf bleiben, dass die Mitwirkenden am Schach-Boom über das Stadtgebiet verteilt sind und ein Netz bilden, dass die enorme ehrenamtliche Tätigkeit vieler Verantwortlicher trägt. Zum Beispiel: Unterstützt werden die obigen 17 Referentinnen und Referenten des OHG durch die Schulsozialarbeit um Leiter Günter Pfeil und teilweise durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGS an den jeweiligen Grundschulen. Außerdem gibt die VHS mit der Leiterin Dagmar Keuenhof dem Schachverein und seiner Jugendabteilung durch die Nutzung der Räumlichkeiten ein Zuhause. Finanzielle Hilfe von VR-Bank, Stadtsparkasse, aber auch städtischen Stellen wir Miniprojektbörse, um nur einige zu nennen, ermöglichen viele der angestoßenen Projekte in der Jugendarbeit beim Schach.

Die „zählbaren“ Erfolge sind, dass das OHG alle drei Kreismeistertitel im Schach gewonnen und mit vier Teams an den NRW-Meisterschaften teilgenommen hat. Dazu gesellt haben sich die drei Monheimer Grundschulteams, die bei den jährlich stattfindenden Monheimer Grundschulmeisterschaften die ersten drei Plätze belegen. So stellt Monheim nun schon im dritten Jahr das jeweils größte Kontingent aller an den NRW-Meisterschaften teilnehmenden Städte!

Wer Lust hat, Schach zu spielen, ist herzlich eingeladen, die Schach-AG des OHG, jeweils montags nach der 5. Stunde in Raum 107, oder den Jugendabend des Schachclubs, jeweils mittwochs von 18-20 Uhr im großen Saal der VHS, zu besuchen.

Schach dem König!