Die Schach-AG des OHG richtet die Monheimer Grundschulmeisterschaften aus

IMG 6689

 Bei den 3. Monheimer Grundschulmeisterschaften im Schach ging es am Montag, dem 25.2., in der Aula am Berliner Ring hoch her. Insgesamt 54 Schülerinnen und Schüler aus 5 Monheimer Grundschulen entwendeten sich mit Leidenschaft gegenseitig die Figuren und jubelten oder trauerten ob genutzter oder verpasster Chancen. Die Zeitbegrenzung auf 10 Minuten beim Schnellschach bzw. auf nur noch 5 Minuten pro Partie und Spieler im so genannten Blitzschach steigerten dabei die Intensität des ohnehin schon fesselnden Königlichen Spiels, so dass die gespannte Atmosphäre der Kinder im Spielsaal zu spüren war. Etwa 40 anwesende Zuschauerinnen und Zuschauer konnten sich einen lebhaften Eindruck hiervon machen.

Gespielt wurden zwei Wettkämpfe.

Zuerst ging es im Schnellschach für die jeweiligen Vierer-Teams jeder Schule um den Titel der besten Schach-Grundschule unserer Stadt, dekoriert mit dem begehrten großen Wanderpokal. Besonderes Schmankerl hierbei war, dass dieser Wettkampf seit diesem Jahr ein Qualifikationsturnier für die NRW-Meisterschaften darstellt, so dass die ersten drei Plätze zur Teilnahme an eben jenem Landeswettbewerb am 8.3. in Düsseldorf berechtigen.

Mit Glück, Können und lauten Siegesrufen konnten sich schließlich folgende Teams durchsetzen: Der Titel ging an die ungeschlagene Mannschaft der Astrid-Lindgren-Schule (ALS), gefolgt von der Lottenschule auf Platz 2 und der Hermann-Gemeiner-Schule (HGS) auf Platz 3. Die auf Platz 4 gelandete Armin-Maiwald-Schule (AMS), immerhin Siegermannschaft der letzten beiden Jahre, verpasste trotz Punktgleichheit den dritten Platz extrem knapp nur aufgrund der schlechteren Drittwertung. Die erstmalig teilnehmende Lerchenschule spielte lange um die Plätze mit, musste sich dann aber im letzten Spiel mit dem 5. Platz begnügen. Es war ein sehr enges und spannendes Turnier!

IMG 3202

Im darauf folgenden Einzelturnier im Blitzmodus konnten alle 54 Kinder um die Plätze und Urkunden kämpfen. Gesamtsieger war hier mit beeindruckenden 7 von 7 Punkten Tristan Schalow (ALS) vor Larissa Kiencke (AMS) und Vipan Linghatasan (HGS).

Es gewannen die Ratingplätze:

Mädchen: 1. Larissa Kiencke, 2. Martyna Kasak, 3. Havin Ertas.

Klasse 1: 1. Tim Fechner, 2. Simon Adloff, 3. Elias Lim.

Klasse 2: 1. Jovana Stavrevska, 2. Chaza Yousef, 3. Mino Klees.

Klasse 3: 1. Larissa Kiencke, 2. Younes Schalow, 3. Simeon Richter.

  Klasse 4: 1. Tristan Schalow, 2. Vipan Linghatasan, 3. Cedric Kremer.

Das gesamte Turnier dauerte knapp 5 Stunden, was im Anschluss an einen normalen Schultag für die teilnehmenden Kinder eine besondere Herausforderung an ihre Konzentrationsfähigkeit stellte. So verabschiedeten sich denn auch alle Kinder glücklich, aber sichtlich ermüdet in die wohlverdiente Nachtruhe.

IMG 3196

Die Verantwortlichen der Veranstaltung, Schulsozialarbeit und Schachclub, waren sehr zufrieden mit dem guten Zuspruch. Schulschach hat sich etabliert bei den Monheimer Kindern und wächst auch im dritten Jahr in Folge. „Unglaublich, wie konzentriert die hier alle sitzen und mit welcher Leidenschaft sie alle spielen!“, freute sich eine zuschauende Mutter und brachte damit die besondere Eigenart des Schachspiels auf den Punkt.