Wanderausstellung „Sehen und Gesehen werden“ am OHG

Wanderausstellung Sehen und Gesehen Werden

Unter dem Titel „Sehen und Gesehen werden“ hat kürzlich eine Wanderausstellung der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise NRW (AGFS), unterstützt von der Stadt Monheim am Rhein, Station am Otto-Hahn-Gymnasium gemacht. Im Mittelpunkt stand die Verkehrssicherheit mit dem Rad und die Aktion bot viele praktische Ansätze.

So konnten die Schülerinnen und Schüler eine Black Box testen, in der eine abendliche Straßenszene nachgestellt wurde. Stieg man aufs Rad und in die Pedale, beleuchtete die Fahrradlampe das Innere der Box. Durch ein kleines Sichtfenster waren nun mehrere Radler zu erkennen, manche allerdings kaum, weil sie ohne Licht fuhren. Es wurde erlebbar, dass Fahrradlampen nicht nur das Umfeld beleuchten, sondern auch regelrechte wichtige Positionsleuchten sind.  Ein weiteres Modul war zum Beispiel der „Fahrradcheck – Die Vorschriften in Kürze“ mit Unterstützung der hiesigen Polizei. Der ADFC-Ortsverein zeigte den Schülerinnen und Schülern  Mängel am Fahrrad auf und vor allem, wie diese mit einfachen Reparaturen selbst zu beheben sind. Schließlich hatte die Station „Gesehen werden“ das Ziel, die Bedeutung von reflektierenden Materialien zu veranschaulichen.

 

Ereignisse im Bild

Projektwoche 2017

projekt

Abiball 2017

Abiball 17 cover

Europatag 2017

europa2017

Projektkurs in Italien

italien

Frühlingsfest 2017

 D3S8525

Tag der offenen Tür 2017

tot2017

Ehrungen 2016

Ehrungen2016

Literaturkurs 2016

unbenannt 4