Zeichenstudien im Kunstunterricht

5.10.2017 Um Schülern die Möglichkeit zu geben, im Kunstunterricht Mal- und Zeichenstudien vom lebenden Tier zu erstellen, bekam Frau Tilkov Hilfe von Airedaleterrier "Ivy". Die  vierjährige Hündin stand zwei Wochen lang geduldig einer 5. Klasse (Farbstudien), einer 7. Klasse (Strukturstudien "Fell") und zwei EF-Kunstgrundkursen (Arbeiten nach Dürer, in Anlehnung an "Der Feldhase") Modell.
Schnelligkeit, Genauigkeit und  sichere Beobachtung wurden geschult, aber auch die Analyse des Gesehenen kam nicht zu kurz. Mit Stift und Papier wurden sowohl das Äußere, die Besonderheiten der Rasse, als auch das "Wesen" des Tieres erfasst. Die Schüler lernten den respektvollen Umgang mit dem Tier, die Arbeitsatmosphäre in den Klassen kann als  sehr harmonisch und ruhig beschrieben werden.
Insgesamt profitierten alle von diesem Projekt: Die Schüler durch neue Seherfahrung und neu erlernte Mal und Zeichentechnik, Hündin "Ivy" durch Streicheleinheiten und reichlich "Leckerchen".