Europatag 2015: Von Schweden bis Griechenland

Kulturen, Komödie, Europaparlament: Europatag am OHG

IMG 7180Jede Klasse beschäftigte sich mit einem europäischen Land. Hier: Lettland

06.05.15 Der jährliche Europatag des OHG stand unter dem Motto „Grenzenlose Vielfalt“. Grenzenlos war auch das Angebot, das an diesem Tag für die Schülerinnen und Schüler geplant worden war. Die unteren Klassenstufen 5 bis 9 behandelten im Klassenverband ein Land Europas. Die Oberstufenkurse der EF und Q1 besuchten zuerst ein „Europa-Kino“, um dann in verschiedenen Räumen für zwei Stunden über politische, ökonomische oder soziale Aspekte Europas zu reden.


 Fast jedes Land Europas war durch die verschiedenen Klassen der Sek I vertreten: Belgien, Italien, Spanien, Lettland, Rumänien, Ungarn, Frankreich, usw. Die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Klassen suchten Informationen über ihren Staat heraus und machten sich mit der Lebensweise der unterschiedlichen Kulturen vertraut. „Wir haben über Italien mehrere große Plakate angefertigt. Meine Gruppe und ich haben uns mit dem Thema Essen und Trinken in Italien beschäftigt.“, berichtet Melina, eine Schülerin der Klasse 8. Neben Informationen gab es auch kulinarische Kostproben zu essen. „Im Frankreichraum haben wir typisch französische Spezialitäten zubereitet, die wir für eine kleine Spende verteilen.“, sagt ein Schüler der fünften Klasse.

IMG 7228Anders ging es dabei bei EF und Q1 zu. Die Oberstufe bekam zu Beginn des Europatages einen Spielfilm in der Aula präsentiert. Die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ zeigte, dass Vorurteile und Rassismus weit verbreitet sind, aber immer abgelegt werden können. Der Film vermittelte diese Botschaft sehr witzig, mit einer Mischung aus Emotionen und urkomischen schwarzen Humor. Im Anschluss begaben sich die Schülerinnen und Schüler in ihnen zugeteilten Räume. Dort warteten Referenten aus verschiedenen Institutionen auf sie. Die Themen reichten von „Initiativen für Europa“ über „Das Europaparlament“ bis hin zum schwierigen Thema „Rechtspopulismus in Europa“. „Die Diskussion über den aufkeimenden Rechtsnationalismus in vielen europäischen Ländern fand ich sehr interessant.“, sagt Giuliana Kossatz, eine Schülerin der Jahrgangsstufe Q1.

Der Europatag des OHG zeigte damit in zweierlei Hinsicht, dass unser Kontinent „grenzenlos“ ist: Zum einen kamen die Schülerinnen und Schüler in Kontakt mit den vielen Ländern Europas, zum anderen bekam man die Möglichkeit über Chancen, aber auch Probleme der EU zu diskutieren.

Alexandros Moutsokapas